Richter-Reichenbach, Identität und ästhetisches Handeln

RR3-U1-001

Identität und ästhetisches Handeln

Didaktik, Methodik und Praxis ästhetisch-künstlerischer Prozesse

2011. 254 Seiten, über 120 s/w-Abb, 9 Farbtafeln, Format DIN A4, Broschur
€ 29,95
ISBN 978-3-89126-190-3

Lebenslange Identitätsbildung und -entfaltung finden heute unter erschwerten Bedingungen statt – mit gravierenden Auswirkungen auf die gesamte Persönlichkeits-entwicklung. Sie beeinflussen die personale Genese, führen Ich-Schwäche und Orientierungslosigkeit mit sich.
Die Autorin geht von der durch lange Jahre in der kunstpädagogischen und kunst-therapeutischen Lehre, Forschung und Praxis bestärkten Annahme aus, dass es die ästhetisch-künstlerische Arbeit ist, die der Person hilft, zu sich selbst zu kommen und sich selbst ich-spezifisch auszugestalten. Dementsprechend werden hier die bildenden und zugleich präventiven Dimensionen ästhetischen Handelns in einem subjekt-orientierten Ansatz akzentuiert.
Der aus den maßgeblichen ästhetischen Erziehungstheorien entwickelte kunst-pädagogische Ansatz wird systematisch in einen adäquaten didaktisch-methodischen Rahmen überführt und seine aktuelle Bildungsbedeutsamkeit anhand zahlreicher Projekte praxisnah dokumentiert.

Die Autorin
Prof. Dr. Karin-Sophie Richter-Reichenbach studierte Grafik/Design in Düsseldorf und Zürich
sowie Kunstdidaktik, Erziehungswissenschaft, Psychologie in Köln und Düsseldorf.
Em. Professorin für Kunstdidaktik und Kunsttherapie an der Justus-Liebig-Universität, Gießen