Bernhard M. Scheurer: Projektherz – Das Handwerk der Inspiration

Bernhard M. Scheurer

Projektherz – Das Handwerk der Inspiration

2010. 264 Seiten, Abb., Broschur
€ 19,95
ISBN 978-3-89126-256-6

In seinem neuen Buch räumt Bernhard Scheurer auf mit alten Projektmanagement-Klischees. Der Begriff der Projektintelligenz, den der Autor bereits in „Planen Wagen Gewinnen“ einführte, wird weiterentwickelt und mit neuen Ideen vernetzt.
In einer geschlossenen und anschaulichen Darstellung findet man all die Themen, nach denen man bis¬her in unterschiedlichen Werken suchen musste: das traditionelle Projektmanagement, Kostenplanung, Risikoanalyse und Qualitätssicherung; ebenso Zeit- und Selbstmanagement, Teamentwicklung, Spirit, Mut zur Veränderung, Selbstvertrauen.
Die Botschaft: Handwerkliches Können und Inspiration sind zwei Seiten einer Medaille: Projektintelligenz. Diese Fähigkeit trainierst du im Projekt: Eine einzigartige Idee gibt dir ein klares Ziel, du fasst dir ein Herz, arbeitest auf das Ziel hin und nimmst dein Leben in die Hand. Das alles wird festgemacht am Denken und Handeln von Projektmenschen der Antike und der Gegenwart.

Der Autor:
Bernhard M. Scheurer ist Mathematiker und hat mehr als 30 Jahre Projekt- und Manage­menterfah­rung. Seit einigen Jahren arbeitet er als Do­zent und Lehrer für Projekt­management, Mathematik und Philo­sophie.

 

Stimmen zum Buch:

“Projektherz” gewinnt Silbermedaille
Im Juni 2010 wurde auf pm-blog.com, einer führenden Internet-Plattform für Projektmanagement, ein Bücherwettbewerb gestartet. Die Frage bei dieser Voting-Aktion lautete:
Welche Bücher sollte man als Projektmanager/in gelesen haben?
Das Ergebnis, die “Bücherliste für Projektleiterinnen und Projektleiter“ und weitere Details findet man auf der entsprechenden Voting-Plattform.#
Von den insgesamt 46 nominierten Titeln landete Tom DeMarcos “Der Termin” auf Platz 1, gleich danach findet man “Projektherz – Das Handwerk der Inspiration”.

Aufruf zum Widerstand gegen die Macht der Gewohnheit
Scheurers „Projektherz“ ist ebenso unterhaltsam wie verblüffend … und der aufmerksame Leser stellt schnell fest: Angesichts der von Scheurer beanstandeten Behäbigkeit und Selbstgefälligkeit in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ist das Projektgeschäft alles andere als leicht. Der Autor sieht es sportlich: Er provoziert und ist bisweilen sarkastisch, jedoch nie belehrend oder zynisch … zudem gibt es zahlreiche Cartoons, Anekdoten und Aphorismen.
Das Buch fordert dazu auf, mit mehr „Herz“ an die Dinge heranzugehen und mehr Mut zum konsequenten Denken und Handeln zu zeigen. Der Schlüssel ist aus Scheurers Sicht das Projekt, die praktische Umsetzung einer Vision oder einer einzigartigen Idee … Dabei stellt der Autor einen kompletten Projekt-Werkzeugkasten zur Verfügung, … beispielsweise das GSKS-Modell. Dieses psychologische Modell mit der großen Schleife und den kleinen Schleifen (GSKS) hat die Form eines Struktogramms und lehnt sich in ihrer Weiterentwicklung an Maslows Bedürfnispyramide an.
Insgesamt lässt sich sagen: Das Buch ist ein Muntermacher, die ideale Lektüre für junge und junggebliebene Leute, die sich viel vorgenommen haben. „Projektherz“ hat das Zeug dazu, vom Geheimtipp zum Kultbuch zu werden.
– PROJEKTMAGAZIN, 23. Nov. 2010

Ein Plädoyer für neue Denkansätze … Dreh- und Angelpunkt eines gelungenen Projekts sind für Scheurer nicht die Methoden und Techniken des Projekt-managements, sondern es ist der „Projektmensch“. Dieser muss zwei Eigen-schaften besitzen: Spirit und Pragma. Dabei steht Spirit für Ideenreichtum, Mut und Flexibilität, Pragma für Realitätssinn, Urteilskraft und Ausdauer.
COMPUTERWOCHE, Okt. 2010

Mit „Projektherz“ gelingt Bernhard Scheurer ein Meisterstück: Er begeistert nachhaltig für Projekte! Scheurer ist ein fabelhafter Erzähler und Didaktiker, selbst der Theorieteil – in anderen Büchern zum Gähnen langweilig – ist erfrischend spielerisch aufbereitet. Rundum gelungen, weltmeisterlich!
Dr. Walter Bosshard, Teamfocus AG, Luzern

„Ein erstaunliches Buch. Jeder, der Projekte macht, sollte es in seinem Regal haben – ob Ingenieur oder Künstler, Student, Manager oder Politiker. Die Darstellung ist fundiert und praxisnah, zudemoriginell und humorvoll. Ich kenne zu diesem Thema nichts Vergleichbares.“
Prof. Dr. Kurt-Ulrich Witt, Dekan Fachbereich Informatik, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Vor allem der Praxisbezug ist ein außerordentlicher Vorteil. Scheurer definiert nicht endlos theoretisch „Was ist ein Projekt“, sondern steigt von Anfang an in die Materie ein. Erfrischend istdie flotte Sprache, jedes Kapitel wird eingeleitet durch einen treffenden Spruch eines „Weisen“.
Prof. Dr. Wolfgang Schmitz, Leitender Direktor der Universitätsbibliothek Köln

Weitere Informationen: www.projektherz.de

 

 

Dieses Buch kaufen